Energiemedizin

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.

Oscar Wilde

Warum Energiemedizin?

Materielle und immaterielle Welt

Wir Menschen leben heute nicht mehr in Harmonie mit uns selbst, unserem Körper und unserem Planeten. Das ist uns wohl bekannt, aber wir kümmern uns nicht darum. Erst wenn es ganz und gar schief läuft, gehen wir zum Arzt oder Psychologen.

Die Schulmedizin ist unverzichtbar bei akuten Erkrankungen wie Infektionen oder Herzerkrankungen. Sie kann Leben retten. Bei chronischen Krankheiten allerdings kratzt sie mit ihren Maßnahmen oft nur an der Oberfläche des Problems herum, indem sie die Symptome, aber keine Ursachen bekämpft. Und die Psychologen ersetzen allenfalls noch die Selbsthilfebücher, mehr aber oft auch nicht. Wir bekommen unsere Krankheiten irgendwie nicht in den Griff, im Gegenteil, es kommen immer mehr hinzu, im schlimmsten Fall der Krebs.

Würden wir im Einklang mit unserem wahren Selbst (unserer Seele) und der Natur (dazu gehört auch die richtige Ernährungsweise) leben, würden wir die meisten Krankheiten gar nicht erst bekommen. Aber die Realität sieht anders aus. Wir sind so weit von uns selbst entfernt, dass wir gar nicht mehr wissen, welche Fähigkeiten in uns stecken, wie wir uns wirklich heilen können.

Die letzten Schamanen wissen es noch, für sie haben alle Leiden eine spirituelle Ursache, d.h. sie entspringen der nicht-materiellen Welt, die die amerikanischen Schamanen „Spirit“ nennen. Es ist das „Leuchtende Energiefeld“, das alle Lebewesen umgibt und durchdringt. Unsere Leiden sind zuerst Störungen im Energiefeld, bevor sie sich weiter in der Psyche und schließlich im physischen Körper manifestieren.

Image
Der Mensch ist sowohl ein materielles als auch ein spirituelles Wesen. Unsere Intelligenz beispielsweise ist der Materie, unsere Intuition, Inspiration oder unser Instinkt sind der nicht-materiellen Welt zugeordnet.

Das, was wir kennen, ist nicht alles im Universum

Bekannte Welt

Dunkle Materie

Dunkle Energie

Materie oder Nichtmaterie

Der Anteil normaler sichtbarer Materie im Universum beträgt nur ca. 4 Prozent seiner Masse, einschließlich aller Sterne, Galaxien und uns selbst. 26 Prozent sind dunkle Materie und 70 Prozent dunkle Energie. Von der weiß man allerdings nicht, worum es sich handeln könnte. Die dunkle Energie scheint das Universum auseinanderzutreiben und seine Expansion zu beschleunigen. Dunkle Materie kann nicht normal wahrgenommen werden, da sie kein Licht ausstrahlt oder reflektiert. Sie macht sich allerdings durch ihre Schwerkraft bemerkbar, die ganze Galaxien um sich gruppiert. Ohne die dunkle Materie würden sie auseinanderfliegen. Woraus dunkle Materie besteht, ist bis heute unbekannt.

Dualität und Einheit

Das Universum besteht also zum größten Teil aus Nichtmaterie. Unsere materielle Welt mit dem Raum-Zeit-Kontinuum ist nur ein geringer Anteil davon. Im Raum-Zeit-Gefüge herrscht die Dualität (oder Polarität) und das Prinzip von Ursache und Wirkung. Dualität ist die Spaltung in Gegensätze: Licht und Schatten, oben und unten, krank und gesund, gut und böse - eines ohne das andere gibt es nicht. Hinter der Dualität, die in unserem menschlichen Leben vorherrscht, steht die Einheit, jenes allumfassende, raum- und zeitlose Eine, welches alle Lebewesen als Seele durchdringt und wodurch wir alle miteinander verbunden sind. Wir Menschen können die Einheit auch während unseres Lebens erfahren, meist nur kurzfristig, ein Erleuchtungsmoment.

Energie folgt den Gedanken - Materie folgt der Energie - Gedanken verändern Materie

Meine Einsicht

Die Chakren

Indianische, tibetische und andere Weisheitslehrer haben schon vor tausenden Jahren die Existenz unseres Lichtkörpers erkannt. Nach ihren Lehren speichert unser Lichtkörper schädliche Energien, die sich durch Traumata, schmerzliche Ereignisse, Erinnerungen an verletzende Menschen bei uns festsetzen, weil wir diese Erlebnisse zu dem Zeitpunkt nicht seelisch verarbeiten konnten. Sie beeinträchtigen die Funktionstüchtigkeit unseres Energiefeldes (Lichtkörpers) in zunehmendem Maße. Der Energieaustausch zwischen dem physischen Körper, dem Lichtkörper und dem Universum funktioniert nicht mehr richtig.

Die „Verbindungsorgane“, zwischen denen der Energieaustausch stattfindet, sind die Chakren, sich drehende Trichter aus Licht, die sich entlang der Wirbelsäule befinden. Außerdem gibt es viele kleine Chakren überall am Körper, die im Osten Akupunkturpunkte genannt werden. Die Flüsse aus Licht, die unseren Körper umgeben und auch die Chakren miteinander verbinden, werden Meridiane genannt.

Unser leuchtendes Energiefeld kann man mit dem Magnetfeld der Erde vergleichen, das dem Nordpol entspringt, den ganzen Planeten umströmt und am Südpol wieder in die Erde hineintritt. In ähnlicher Weise treten Meridiane oben aus dem Kopf aus und laufen am leuchtenden Körper hinab und treten dann durch die Füße wieder in den Körper hinein. Mit Hilfe der Chakren nehmen wir unsere Umwelt wahr, Liebe nehmen wir im Herzen (4. Chakra) wahr, Angst, Gefahr und Sexualität in unserem Bauch (2. Chakra), Einsicht und Verstehen auf der Stirn (6. Chakra).

Was auch von der Schulmedizin bereits akzeptiert wird, ist die Tatsache, dass unsere Psyche organische Krankheiten hervorbringen kann, d.h. bestimmte lang anhaltende, negative, meist unterdrückte, unbewusste Emotionen führen z.B. zur Entstehung eines Magengeschwürs oder eines Bandscheibenvorfalls.

Wenn wir also in der Lage sind, mit unserem Geist körperliche Krankheiten hervorzubringen, müssten wir auch Gesundheit erschaffen können. Tatsächlich ist dies auch möglich, mit Jahrtausende alten schamanischen Heilmethoden, die an der Basis, am Lichtkörper ansetzen. Denn auch unsere negativen Gedanken und Emotionen haben eine energetische Ursache. In unserem Leuchtenden Energiefeld sind nämlich alle unsere Erinnerungen, Traumata, negativen Emotionen, schmerzlichen Wunden, sogar aus früheren Leben gespeichert. Diese „dunklen Flecken“ im Lichtkörper bestimmen unser Leben, unsere Gefühle, unsere Beziehungen zu anderen Menschen, sie bringen Unfälle und Krankheiten hervor.

Ein „dunkler Fleck“ entsteht, wenn die negativen Emotionen nach einem Trauma nicht geheilt werden können, weil man nicht in der Lage ist diese psychisch zu verarbeiten, z.B. Verlust eines Elternteils in der frühen Kindheit. Solche daraus resultierenden Ängste, negativen Emotionen oder Krankheiten können kaum geheilt werden, wenn die „dunklen Flecken“ im Energiekörper nicht beseitigt werden.

Ohne Heilung erkranken wir womöglich schwer, oder wir üben einen Beruf aus, der gar nicht zu uns passt, oder wir geraten immer wieder an den falschen Partner, oder wir leiden an Depressionen, weil wir gar nicht „unser“ Leben leben, sondern nur das tun, was von uns erwartet wird.

Image

Meine Energiearbeit

Nachdem ich mich im Jahr 2010 erstmals schamanisch behandeln ließ, war ich so verblüfft und fasziniert über die Wirkung, dass ich unbedingt in dieses Mysterium eindringen wollte. Ich begann, mich im Selbststudium über 7 Jahre mit östlichen und westlichen Weisheitslehren, insbesondere mit schamanischen Heilmethoden der Inka-Indianer zu beschäftigen. Mehr und mehr wurde mir klar, dass wir Menschen selbst entscheiden können, ob wir gesund oder krank sein wollen, welchen Lebensweg wir gehen wollen. Wir müssen nicht mehr länger unserem Schicksal ausgeliefert sein, sondern können unserer Berufung folgen. Wenn wir unsere leuchtende Natur, unser unendliches Selbst – unsere Seele – heilen, werden wir auch geistig und körperlich gesund.

In meiner Ausbildung bei SHAMANIC BERLIN in den Jahren 2017 und 2018 habe ich gelernt, die krankmachenden „dunklen Flecken“ im Energiekörper über die Chakren wahrzunehmen. Mit verschiedenen Techniken, die vorwiegend von den indianischen Schamanen stammen, lassen sich diese Energieblockaden entfernen. Ein weiteres wirksames Werkzeug sind die Seelenreisen, die auch in meine Arbeit einfließen. Hiermit können unter anderem alte negative Glaubenssätze gelöscht und durch neue positive ersetzt werden. Schon nach einer Sitzung können sich bestimmte emotionale, psychische oder physische Symptome deutlich bessern. Meist sind mehrere Sitzungen nötig, um gesund zu werden. Die Heilung ist immer ein Weg, den der Klient bewusst selbst gehen muss, oft über viele Jahre hinweg. Der Heiler öffnet dem Klienten quasi das Tor zur Selbstheilung.

Eine schamanische Sitzung dauert ca. 1,5 Stunden. In einem persönlichen Vorgespräch versuche ich, ähnlich wie ein Psychologe, herauszufinden, womit die benannten psychischen oder körperlichen Probleme im Leben des Klienten korrespondieren. Welche Ereignisse oder Lebensumstände könnten dazu geführt haben? Wie steht es um die Beziehung zu Eltern oder zum Partner? Gibt es einschneidende Erlebnisse in der frühen Kindheit? Mit diesen Informationen gelingt es mir besser, an die Ursachen auf der Seelenebene heranzukommen, um dann ganz gezielt eine Heilung im Energiefeld zu bewirken. Die eigentliche Heilsitzung führe ich auch als Fernsitzung durch, was grundsätzlich mindestens genauso gut wirkt wie eine Sitzung, in der der Klient mit anwesend ist.

Schamanische Arbeit ist bei Kindern übrigens sehr wirkungsvoll, da sich die negativen Energien noch nicht so stark verfestigt haben.

Ihre Dietra Ahrendt

Es ist Zeit einen neuen Weg einzuschlagen. Sie haben es in der Hand. Energiemedizin und die richtige Nahrung können wesentlich zur Heilung von Körper und Seele beitragen.

Schreibe Sie Ihr Lebensdrehbuch neu - beginnen Sie jetzt!

Mein Angebot:

Für die körperliche Ebene Beratung zu:

  • Ernährung
  • Entsäuerung
  • Darmsanierung
  • Entgiftung
  • Vitalstofftherapie
  • Atemtherapie

Für die seelische Ebene schamanisches Heilen (auch als Fernsitzung und für Kinder):

  • Chakrenarbeit (energetische Bearbeitung körperlicher, emotionaler und psychischer Probleme)
  • Traumabearbeitung
  • Befreiung von alten Glaubenssätzen und negativen Anhaftungen

Besinnen wir uns auf das Wesentliche und beginnen wir jetzt mit Veränderung. Übernehmen Sie selbst die Verantwortung für Ihre Gesundheit.

Vereinbaren Sie einen Termin.

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne! Bei uns finden Sie kompetente Ansprechpartner mit Zeit für individuelle Beratung zu allen Fragen der Arzneimittelanwendung und Arzneimittelsicherheit, aber auch der Gesundheitsvorsorge.

Kontaktformular